Ergebnisse, mit denen Sie rechnen können

 

Nicht nur die Konzeption von Studien und Erhebung von Daten gehören zu den Aufgaben eines Marktforschers, ein wichtiger Bereich auf dem Weg zu repräsentativen Ergebnissen ist die Aufbereitung der Daten. In Abhängigkeit vom Studiendesign kann diese Phase verschiedene Schritte beinhalten: vom Ausgleich eines disproportionalen Stichprobenansatzes mittels Gewichtung über die Ergänzung fehlender Informationen durch eine Fusion bis zur Berechnung von Medien-Nutzungswahrscheinlichkeiten - auch im mathematisch-statistischen Bereich sind wir ausgezeichnet aufgestellt. Unser großer Vorteil liegt in der interdisziplinären Ausrichtung: Theoretisches Know-how der Datenverarbeitung verbunden mit der kontinuierlichen Erfahrung in der Datenerhebung.

Redressment

Daten einer Stichprobe müssen im Allgemeinen ‚gewichtet’, d.h. an externe Sollvorgaben angepasst werden. Dafür setzen wir Programme des neuesten Software-Standards mit freier Wahl unterschiedlicher Algorithmen ein.

Fusionen

Kaum eine große Studie kann auf Fusionen verzichten – sei es um fehlende Daten zu ergänzen oder Daten aus unabhängigen Stichproben zusammenzuführen: Fusionen zählen zu unseren Kernkompetenzen – methodisch abgesichert und individuell ausgesteuert.

Nutzungswahrscheinlichkeiten

Die Modellvorstellungen fordern pro Individuum und Medieneinheit eine Nutzungswahrscheinlichkeit p. Für die Berechnung der p-Werte aus den Originärangaben der Befragungen verwenden wir eigens entwickelte Software auf Basis unterschiedlicher Verfahren.

Reichweiten-Anpassung

Unsere Kompetenzen im mathematisch-statistischen Bereich umfassen auch die Anpassung von Nutzungswahrscheinlichkeiten an externe Sollwerte.